Immobilisation von Nutztieren

Landwirte stehen manchmal vor dem Problem, dass sie entlaufenen, freigewordenen oder beim Verladen durchgegangenen Nutztieren nicht mehr habhaft werden können. Polivet kann in diesen Fällen die Immobilisation mittels eines modernen Betäubungsgewehres anbieten.

 

Entlaufene, unkontrollierbare und „wildgewordene“ Nutztiere können für sich selbst und für andere auch eine Gefahr darstellen, so etwa im Straßenverkehr. Anlassfälle können bei der Polizei und Veterinärbehörde gemeldet werden. Der Einsatzauftrag mit dem Narkosegewehr wird dann von den Behörden an Polivet weitergeleitet.